Abkochgebot für südlichen Bereich der Eichstätter Berggruppe

Abkochgebot für Pietenfeld, Ochsenfeld, Weißenkirchen, Moritzbrunn, Tempelhof und die angeschlossenen Grundstücke im Bereich des Bahnhof Wasserzell

Da das Trinkwasser im südlichen Bereich der Wasserversorgung der Eichstätter Berggruppe derzeit die in der Trinkwasserverordnung festgelegten mikrobiologischen Grenzwerte überschreitet, hat der Wasserzweckverband in Absprache mit dem Gesundheitsamt Eichstätt für folgende Orte bzw. Bereiche ein Abkochgebot erlassen: Pietenfeld, Ochsenfeld, Weißenkirchen, Moritzbrunn, Tempelhof und die angeschlossenen Grundstücke im Bereich des Bahnhof Wasserzell.

Das Leitungswasser soll nur abgekocht getrunken werden. Es wird dringend empfohlen, zum Zubereiten von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser zu verwenden.

Aktuelle Entwicklungen werden unverzüglich hier veröffentlicht.